Montag, 25. August 2014

Färben mit dem Samtfußkrempling

Der Samtfußkrempling ist einer der Pilze, die nur für Färber interessant sind.


Samtfußkrempling

Jetzt, wo es wieder viele Pilze in den Wäldern gibt, bin ich welche sammeln gegangen und habe den Großteil davon für den Winter getrocknet. Sie sind NICHT essbar.



Da ich dann aber keinen Platz mehr hatte, wanderten die restlichen frischen Pilze, damit sie nicht verderben, in den Färbetopf. Normalerweise trocknet man Pilze immer fürs Färben, damit man dann auch das Verhältnis zwischen Wolle und Pilz bestimmen kann. Ich kann daher dazu keine Angabe machen.

Ich habe die Pilze eine Stunde ausgekocht und dann abgeseit. Die kaltgebeizte Wolle kam dann für eine weitere Stunde in die Färbeflotte.

Färbeflotte mit Pilzen
Wolle des 1. Zugs - noch ist sie "rot".

Nach dem ersten Zug habe ich den pH-Wert mittels Essigessenz geändert.

Im Uhrzeigersinn: 1., 3. und 2. Zug

Und dieses sind die Ergebnisse - etwas blass, aber ich habe auch 700g Wolle mit etwa 10 Pilzen gefärbt. Zum Gewicht kann ich wie oben beschrieben nichts sagen.


Damit hat nun für mich die Färbesaison (wenn auch sehr spät) angefangen.

Liebe Grüße
Anne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen