Freitag, 4. April 2014

Apfelrinde

Der Apfelbaum benötigte dringend einen Rückschnitt :-) , hatte gar nichts damit zu tun, dass ich dieses Jahr mit Apfelrinde färben will - ehrlich!
Also hab ich Apfelrinde in Wasser angesetzt


so sah sie dann nach 48 Stunden aus, genau so ein Gelb wollte ich, nur hatte ich dann keine Zeit zum Färben...................

und so sah sie dann nach 2 Woche aus.


In der Zwischenzeit hat die Rinde fermentiert, etwas was ich vergangenes Jahr, immer wollte, aber nie erreicht habe, ist jetzt einfach so passiert. Hmm, soll frau damit noch färben? Ja, frau zeigt Mut zum Experiment. Ergebnis:

100g Schafwolle:

150g Sockenwolle, 6 fädig


In Wirklichkeit ist das Orange kräftiger, und auch nicht braunstichig, aber beim Fotografieren bin ich nicht so talentiert. Die Wolle war mit 8% Alaun gebeizt, die Rinde hab ich dann noch ca eine Stunde geköchelt und dann die Wolle im lauwarmen Sud über Nacht gefärbt. Mir gefällt es gut, bin schon am überlegen, was daraus entstehen soll.

Kommentare:

  1. A very interesting and nice blog.
    Greetings from Portugal

    Paulo Gonçalves
    http://viajaredescobrir.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Ergebniss! Bei Rinden erwäge ich auch, länger stehen zu lassen.

    LG Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Farbe!
    Weißt Du wie Licht- / Abriebecht eine Apfelfärbung ist?

    LG,
    Babs

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein tolles Orange, ich glaub, das muss ich auch mal probieren.
    Marled

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Babs,
    nein, hab ich nícht - wobei der Abrieb ist ok. Den Lichttest habe ich noch nicht gemacht.
    LG Ruth

    AntwortenLöschen